DKIM: Digitales Siegel für sichere E-Mails

Stell dir DKIM als digitales Siegel vor, das die Echtheit deiner E-Mails kennzeichnet. Ab Februar 2024 fordert Gmail von Versendern über 5.000 täglichen E-Mails eine DKIM-Signatur.

Neue Anforderungen von Google und Yahoo für 2024

Google und Yahoo setzen neue Standards für E-Mail-Versender. Ab Februar 2024 sind SPF, DKIM und DMARC Pflicht. Zudem sind einfache Abmeldeoptionen und relevante Inhalte entscheidend.

Was du jetzt tun kannst:

  • Nutze eine eigene benutzerdefinierte Domain z. B. eine E-Mail Adresse passend zu deiner Domain, wie ich mit hello@alexandrawohlleib.de
  • Richte SPF, DKIM und DMARC ein.
  • Halte die Spam-Beschwerderate unter 0,3%.
  • Ermögliche eine einfache Abmeldung mit einem Klick. (also kein Umfrageformular am Ende)

SPF (Sender Policy Framework):

Zweck: SPF hilft dabei, E-Mail-Betrug durch die Überprüfung der Absender-IP-Adresse zu verhindern.

Funktionsweise: Der Eigentümer der Domain gibt an, welche Server berechtigt sind, E-Mails von dieser Domain zu senden. Der Empfänger prüft dann, ob die empfangene E-Mail von einem autorisierten Server stammt.

DKIM (DomainKeys Identified Mail):

Zweck: DKIM dient der Überprüfung der Integrität und Authentizität von E-Mails durch digitale Signaturen.

Funktionsweise: Der Absender signiert die E-Mail mit einem privaten Schlüssel, und der Empfänger überprüft die Signatur mit dem öffentlichen Schlüssel, der in den DNS-Einträgen der Domain hinterlegt ist. Dadurch wird sichergestellt, dass die E-Mail unverändert und vom angegebenen Absender stammt.

DMARC (Domain-based Message Authentication, Reporting, and Conformance):

Zweck: DMARC kombiniert SPF und DKIM, um eine umfassendere Absicherung gegen E-Mail-Betrug zu bieten, während es gleichzeitig Reporting-Optionen für Absender bereitstellt.

Funktionsweise: DMARC ermöglicht Absendern die Festlegung von Richtlinien für SPF und DKIM. Wenn diese Richtlinien nicht erfüllt sind, kann der Absender entscheiden, ob die E-Mail blockiert, zugelassen oder in Quarantäne gestellt wird. Zudem ermöglicht DMARC detaillierte Berichterstattung über den Zustellstatus der E-Mails.

Richte deine professionelle Mail – Adresse ein

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DKIM-Einrichtung leicht gemacht

Die Einrichtung von DKIM ist unkompliziert. In E-Mail-Marketing-Tools wie ActiveCampaign oder CleverReach folge diesen Schritten:

  1. Melde dich in deinem E-Mail-Marketing-Account an.
  2. Gehe zu den Einstellungen und finde den Bereich für DKIM.
  3. Lass den DKIM-Schlüssel automatisch generieren.
  4. Passe den DNS-Eintrag bei deinem Domain-Hoster an.
  5. Aktiviere DKIM und teste es mit einigen E-Mails.

Grundlegende Anforderungen für E-Mail-Versender

Zusammenfassung der grundlegenden Vorgaben für E-Mail-Versender:

  • Authentifizierung von E-Mails mit SPF und DKIM.
  • Gültige PTR-Einträge für Domänen und IP-Adressen.
  • Spam-Rate unter 0,3% halten – Nutzung von Google Postmaster Tools empfohlen.
  • Einhaltung der IMF-Spezifikationen nach RFC 5322.
  • Vorsicht mit gefälschten „From:“-Kopfzeilen.
  • Übereinstimmung der Domäne im „From:“-Header.

Du willst E-Mail Marketing endlich verstehen und ohne Technik-WirWar einrichten?

e-Mail Marketing Startekit
  • Komplette Technik aufgesetzt
  • Lerne die Strategie für tägliches Verkaufen
  • Keine Fragen bleiben offen
  • Absolut anfängerfreundlich

Aktuell für nur 27€ statt 99€


Alexandra Erhard

Alexandra deine zeitsparqueen

Lass die Tools für dich arbeiten. Ich habe keine Lust zu leben, um zu arbeiten. Du bestimmt auch nicht. Ich möchte die Welt sehen und Zeit so nutzen, dass sie mir guttut. Genau das erreichen wir mit dem richtigen Einsatz von Tools. Klar, es gibt keinen Erfolg über Nacht. Aber wenn du dich frühzeitig mit den richtigen (meist kostenlosen) Tools auseinandersetzt, kannst du nicht nur besser wachsen, sondern hast auch weniger Aufwand dabei.
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Du möchtest mehr Business Tool Tipps?

Dann ließ diese Beiträge

>